Oliver Thewalt

    Oliver Thewalt

    Theoretical Physics | Quantum Biology | Dark Matter Research Cluster

    Navigation


    Was hat ein SEO mit Google zu tun und warum versteht er dessen Funktionsweise nicht?

     

    Hallo Frau **********,

    Ich fange mal so an:

    Die URL auf welche sich Ihre Buchung für den Kunden ***, wäre, wenn wir so vorgehen wie Ihre Kollegen
    vorschlagen, nicht mehr vorhanden!


    Denn einen expliziten Datensatz mit dem Oberbegriff Root-Server (neogrid.de/was-ist/Root-Server) gibt es nicht.

    Ihre Buchung auf der Unterseite "Unternehmenssoftware" befindet sich eigentlich auf dem Datensatz mit dem Oberbegriff "CRM". Die Buchungen auf dem Datensatz "CRM" auf der Unterseite  "Unternehmenssoftware" sind schon seit längerem  ohne andere URLs, also zusätzlich hinterlegte Suchbegriffe, so daß sie an der Entwicklung im Vergleich zu den meisten anderen (ein paar Ausnahmen mag es noch geben) schon mal evaluieren können, ob sich diese jetzt besser im Sinne einer Sichtbarkeit bzw. TOP-10-SERP und Clicks auf Suchergebnisseiten usw. entwickelt haben.

    Dazu wäre es hilfreich für mich zu wissen, anhand welcher Kriterien Sie solche Messungen und Bewertungen vornehmen.

    Wenn ich nun auf  allen Oberbegriffen bzw. Datensätzen (Sie sehen, die "Rubriken" wie z.B. "Unternehmenssoftware" oder "eBusiness" sind lediglich eine durch die Programmierung erstellte Sicht (Database View) auf die Datenbank) eine Bereinigung der zusätzlichen Suchbegriffe,
    welche sich auch als URL ausdrücken (durch die Programmierung) durchführe, dann werden viele Bereiche welche den Google "Impact" (oder Index, SERPs. Sichtbarkeit usw) ausmachen betroffen sein, und zwar wesentlich bzw. signifikant:

    Zum einen wären davon auch Jahreszahle  betroffen, welche suchbar sind und sich durch die DB-Steuereung in der Zeitleiste wiederfinden - diese
    würde dann ausgedünnt, wie  ebenfalls das Glossar mit den über 18.000 (Such)Begriffen, da würden dann hunderte wegfallen, und zwar auch im Zeitverlauf repetierend, da sich Ihre Buchungen ständig bewegen (Zu- und Abgänge).

    Auf dem Gesamtglossar (eine bestimmte Unterseite: http://www.neogrid.de/EDV-Glossar.php?define1=Gesamtglossar&submit_3=Go) allein haben wir ca. 5000 Impressionen im Monat.

    Google verhält sich im Allgemeinen wie ein ältere vergrätzte Tante, welche schroff abgwiesen wurde - und zwar sehr langsam und konservativ, sowie etwas jähzornig und nachtragend, wie ein kleines Kind, dem man sein Spielzeug weggenommen hat:

    Es braucht eine ganze Weile, viele Monate bis Jahre oft, bis Google mal seinen Index nachhaltig bezgl. bestimmter Suchanfragen (im globalen Kontext natürlich) angepasst hat - doch fallen diese URLs erst mal weg, so ist Google für sehr lange beleidigt, manche Suchanfragen für Keywords
    kommen so nie wieder oder nur extrem  zögerlich.

    Was man dazu wissen sollte ist, daß bei Löschung dieser in der DB hinterlegten (extra) Suchbegriffe, die sich Google auch ausdrücklich wünscht um  Daten im Internet auffindbar und indexierbar im Sinne einer (dynamischen) Zuordnung zu Suchanfragen zu machen,
    daß dann der Gesamttraffic  sowie die Häufikeit des Auftauchens der entsprechenden Unterseite der Domain in den Suchergebnisseiten  stark sinken.

    Eventuell haben Sie da ja genauere Angaben dazu, jedoch ist mit das schon öfters aufgefallen, dass die Variabilität und wohl auch die Quantität der  Suchanfragen  bzw. Treffer dann eher sinkt.

    Gab es früher des öfteren Anfagen mit Landingpages bei Neogrid zu  z.B. dem Thema
     "Thin-Client Versionen von XP, Codename: Mönch, Eiger" so sind diese später eher verschwunden, nachdem der Datensatz "Windows" von diesen  extra Such-Begriffen (-> eigene URL, hier .../was-ist/Mönch-Eiger) bereinigt wurde.

    Für beispielsweise den Datensatz "Web-Service" auf der Rubrik (Menü rechts) "eBusiness" mit der Buchung Ihres Kunden Acatec Software (Keyword: "Produktkonfigurator") würde das ebenfalls einen Traffic-Abfall bedeuten.

    Eine gute Indexierung durch Google oder andere Suchagenten wirkt sich auf alle Beteiligten positiv aus, zumal Google sehr wohl solche Kriterien hat, was z.B.  den Gesamttraffic von allen Inet-Agenten angeht, b6zw. die Verweildauer oder z.B. das Verhältnis von wiederkehrenden Besuchern zu Neubesuchern.

    Ich bin mir sehr sicher, daß diese Form der Verlinkung von Google nicht als doppelter Content gewertet wird!

    Nach deren eigenen Definition schon nicht:

    -----------------

    Zitat von Googlequelle:"

    Duplizierter Content

    "Duplizierter Content" sind im Allgemeinen umfangreiche Contentblöcke, die anderem Content auf derselben oder einer anderen Domain entsprechen oder auffällig ähneln. Im Allgemeinen besteht dabei keine Täuschungsabsicht. Zu nicht böswillig dupliziertem Content gehören beispielsweise:

    Diskussionsforen, die sowohl reguläre als auch gekürzte, auf mobile Endgeräte ausgerichtete Seiten erzeugen
    Lagerartikel, die über mehrere eindeutige URLs angezeigt bzw. referenziert werden
    Druckversionen von Webseiten." Zitatende

    Quelle: https://support.google.com/webmasters/answer/66359?hl=de

    -----------------------------
    Dieser Meinung sind auch andere Fachleute:
    z.B:

    Zitat:

    "Nur weil eine gesamte Webpräsenz den einen oder anderen Duplicate Content enthält, wird sie also nicht abgewertet. Ebenso wenig wird eine einzelne Webseite,

    von der innerhalb einer Webpräsenz der ein oder andere Duplicate Content existiert, abgewertet. Fazit: Alle anderen Webseiten mit doppelten Inhalten hingegen schon."Zitatende

    Quelle: http://webdesign.tepelmann.com/Duplicate_Content_verhindern.html

    --------------------------

    Google wollte mit dieser "Doppelter Content"-Thematik vor allem allen möglichen Formen von Web-Spam wie z.B. Doorway Pages oder Link-Farmen oder allen Formen von künstlich aufgeblähten Content auf meist verschiedenen Domains  um Besucher für andere, nicht Content-bezogene, z.B. kommerzielle Zwecke anzulocken, zuvorkommen.  Dies würde sonst eine Fehlsteuerung bzw. Alienation durch bzw. von Suchanfragen bewirken.

    Bei Neogrid war beispielsweise früher innerhalb der Bilder Seiten (z.B. hier http://www.neogrid.de/Bilder-Lexikon.php?Bild_Nr=1&Feld=Elgg&Serie=no) nochmal der Content des Hauptbegriffs hinterlegt, so daß diese Websites der "Bilder-Lexikon"-Site sich als Landingpages geeignet haben.

    Nach der Entfernung dessen gab es einen Einbruch im Traffic sowie ein größeres Problem mit den Landingpages, da die Bilderseiten so nicht vorgesehen waren und dem Nutzer der semantische Context bzw.  Content dort fehlte, wenn er direkt auf dieser Landingpage über Google  landete. Herr Kreuziger irrt sich in diesem Punkt!

    Darüberhinaus würden viele externe Backlinks im Internet ins Leere zeigen:

    Laut SEOKicks verfügt die Neogrid Domain über einen beachtlichen Linkpop von derzeit 11.623. Dieser kommt u.a. gerade durch solche Links zustande:

    http://www.neogrid.de/was-ist/Windows-for-Workgroups (über diesen Backlink:
    http://www.nickles.de/forum/altes-windows-98-se-me-und-nt/2015/cd-rom-laufwerk-und-floppy-laufwerk-nicht-erkannt-von-windows-3-11-539147883.html).

    Dies ist der Datensatz Windows, den ein Nutzer wahrscheinlich durch googlen gefunden hatte, und zwar genau deswegen, weil er etwas im Themenbereich Windows for Workgroups bzw. Win 3.11 im Zusammenhang mit DOS wissen wollte - ohne diesen Suchbegriff mit eigener URL hätte sich die Neogrid-Domain, mal exemplarisch erklärt, bei dieser Suchanfrage wahrscheinlich  nicht so leicht gegenüber dem "Konkurrenzangebot" durchsetzen können, was dann auch diesen Backlink nach sich zog. Dieser "Mechanismus" ist insgesamt auch für Abakus und seine Kunden von Vorteil!

    Die Neogrid Domain befindet sich seit einiger Zeit in einem Aufwärtstrend, der sich im neuen Jahr nochmal zu verstärken scheint.


    Soweit ich Sie verstanden habe, kam diese Rückmeldung nicht von einem Ihrer Kunden, sondern von einer Kollegin, da man sich an die eigenen Regeln halten wolle. Solange dies für Ihre Kunden positiv ist, würde ich vorschlagen, dies nochmal zu überdenken. Bitte sagen Sie mir doch, wer von Ihnen auf diese Annahme kam.


    Teilen Sie mir dann bitte mit, was Ihre Kollegen und Kolleginnen darüber denken. Noch können wir uns anders entscheiden.



    Mit freundlichen Grüßen

    Oliver Thewalt
    Neogrid e.V.


     

    Hallo Herr Thewalt,

    vielen Dank für Ihre Mühe. Ich habe diese Information bei uns hinterlegt.

     

    Meiner Kollegin ist allerdings gerade etwas anderes aufgefallen:

    Unsere Buchungspassagen sind nicht nur auf den URLs bei Ihnen veröffentlicht, die wir angefragt hatten, sondern auch auf anderen URLs.

     

    Beispiel: *****

    Sie sollte (und ist) auf der URL http://www.neogrid.de/was-ist/ebusiness veröffentlicht.

     

    Zusätzlich ist sie aber noch auf den folgenden URLs zu finden:

    http://www.neogrid.de/was-ist/SOA

    http://www.neogrid.de/was-ist/Prozesse

    http://www.neogrid.de/was-ist/XML-RPC

    http://www.neogrid.de/was-ist/Web

    http://www.neogrid.de/was-ist/XPath

    http://www.neogrid.de/was-ist/ebusiness

     

    Das gilt auch für unsere anderen Buchungen, auch sie sind mehrfach vorhanden.

     

    Wir möchten Sie bitten, unsere Buchungen nur jeweils einmal auf der gebuchten Unterseite zu veröffentlichen. Ich hoffe sehr, dass das möglich ist?

     

    Es geht darum, Doppelte Inhalte zu vermeiden. Sobald google identische Inhalte findet, wird versucht herauszufinden, welche Seite die Original-Seite ist bzw. welche thematisch die meiste Relevanz hat. Die anderen Seiten können abgewertet werden. Das gilt für gleiche Inhalte auf verschiedenen Domains, aber auch innerhalb einer Domain. Ist Google nicht sicher, welche Seite die relevanteste ist, können auch alle Seiten schlechter bewertet werden.

    Infos dazu finden Sie auch hier:

    https://support.google.com/webmasters/answer/66359?hl=de

    https://www.sistrix.de/frag-sistrix/onpage-optimierung/duplicate-content/

     

    Um diesem vorzubeugen, rate ich Ihnen, auf solche doppelten Inhalte komplett zu verzichten.

     

    Mindestens aber möchte ich Sie dringend bitten, die Passagen unserer Kunden auf nur der jeweils gebuchten URL zu veröffentlichen.

     

    Sie könnten auf den anderen Seiten einen Verweis auf die URL mit der Passage machen, dass dort weitere Infos zu finden sind.

     

    Wir können dazu auch gern telefonieren, ich konnte Sie eben allerdings nicht erreichen.

     

    Bitte geben Sie mir dazu eine Rückmeldung!

     

     

     

    Vielen Dank und besten Gruß

    ******
    *****

     


    ---------------------------------------------------------------------------------

     

     

     

     

    Von: Neogrid e.V. [mailto: ***neogrid.de]
    Gesendet: Dienstag, 5. Januar 2016 15:27
    An: ****
    Betreff: - Feedback zu eMail-Ausfall - ****- 16.11.2015 - neogrid.de 

    Hallo Frau ****,


    ich habe mal etwas nach möglichen Gründen für den Ausfall einer an unsere eMail-Adresse (****@neogrid.de)
    gerichteten Nachricht recherchiert - Sie erinnern sich, die Mail von Frau ***** im November letzten Jahres ....

    Jedenfalls halte ich es für nicht unmöglich, daß der Webmailer der Domain Neogrid.de bei unserem Hoster
    Hosteurope kurzzeitig genau dann mal ausfallen kann, wenn eine solche Nachricht losgeschickt wird.

    Die Nachricht war jedenfalls nirgendwo auffindbar.

    Wie dem auch sei, ich wollte Ihnen nur kurz mitteilen, daß die Möglichkeit besteht, falls Sie oder
    eine(r) Ihrer Kolleginnen oder Kollegen etwas ungewöhnlich lange auf eine Antwort meinerseits warten müssen,
    einfach die Nachricht nochmal losschicken und als CC-Adresse z.B. meine private eMail hinzufügen (*****).

    Da diese von einem anderen eMail-Provider bzw. ISP verwaltet wird, kann so die Wahrscheinlichkeit eines technischen Defektes fast ausgeschlossen werden.

    Ich wünsche Ihnen noch einen guten Start in die erste Arbeitswoche des neuen Jahres.


    Mit freundlichen Grüßen

    Oliver Thewalt
    Neogrid e.V.


    PS Ich habe diese Nachricht ausschließlich an Sie, Frau *****, gesendet, damit Sie einen eventuellen internen Verteiler oder Feedback selber regeln können.

    Hallo Herr Thewalt,
    in dieser E-Mail senden wir Ihnen einen Buchungsvorschlag zur zeitnahen Umsetzung in Ihrer Website.



    Ich hoffe, dass Ihnen der Vorschlag gefällt und freue mich auf Ihre Rückmeldung.

     

     ........