Oliver Thewalt

    Oliver Thewalt

    Theoretical Physics | Quantum Biology | Dark Matter Research Cluster

    Was die Polizei im Staate so treibt und nicht treiben sollte: Revision


    Nur eine kurze Randnotiz, die ich aus Zeitmangel jetzt nur kurz anreißen kann:

    Ich kann mich noch erinnern, als ich mit meiner damaligen Freundin in der Waldwiese in Saarbrücken gewohnt hatte, als eines Sonntags Morgens, wir schliefen noch, so im März 1991, plötzlich die Vermieterin, damals eine Frau Rauber, in unserem Wohnzimmer stand!

    Das muss man sich mal vorstellen, was so manche Vermieter sich rausnehmen!

    Ich habe diese Person und einen ihrer Helfer die wohl irgendwas am Balkon machen oder holen wollten, kurzerhand rausgeschmissen!

    Die kamen unerwartet, unangemeldet und ohne jegliche Absprache, damit hatten wir niemals gerechnet und es gab auch keine Veranlassung dazu!

    Damals wusste ich noch nicht, dass auch Vermieter gar keinen Nachschlüssel von der Wohnungstür auch nur besitzen, geschweige denn benutzen dürfen!

    So ist es aber, viele Vermieter besitzen heimlich Nachschlüssel! Watch out Daisey Duck!

    Dann, zufällig, um diesen Zeitraum, brachte ich meinen Atari ST mit samt Disketten und Dingen die ich dann sehr vermisst hatte in den Keller des Hauses der zu unserer Wohnung gehörte.

    Ich wollte damals einfach mal ne Weile ohne Computer leben, damals gab es auch noch kein Internet für uns.

    Kurz darauf ging ich den Keller und stellte fest, dass der Atari ST den ich ca. 1987 gekauft hatte weg war mitsamt meinen Disketten!

    Und im Keller waren keinerlei Einbruchsspuren!

    Was liegt näher, dass das wieder die Vermieterin war, ihr Sohn, der Christoph Rauber eventuell, und zwar mit einem eigenen Schlüssel für den Abstellraum im Keller der Hauses der zu unserer Wohnung gehörte, das liegt doch nahe, wenn keine Einbruchsspuren sind, so kurz nach diesem Vorfall? Die Tür war auch verschlossen, so hatte ich sie vorgefunden. Also welches Gespenst geht durch offene Türen oder öffnet Türen und verschließt sie wieder nach getaner Arbeit?

    Das konnte kein Zufall sein!

    Ich rief die Polizei, und da kam er dann an, ein Herr Jung, damals Polizeiobermeister (der war so schrecklich stolz auf seinen Rang, ich erzähl dem mal was von meiner Zeit bei der Bundeswehr!), vom Polizeirevier Saarbrücken, der damals noch auf der Wache am Rotenbühl war, die es heute glaube ich nicht mehr gibt.

    Der hatte nichts besseres zu tun, als zu versuchen mir einen Versicherungsbetrug anzuhängen anstatt den Vorfall aufzuklären und mir meinen heißgeliebten Atari ST zurückzuholen!

    Nur da war keine Versicherung, ich hatte keine Police auf irgendwas, und da war auch keinerlei Auszahlung, von was denn und warum, wie kam der Bursche darauf?

    Und dann, einige Wochen später sagte man mir am Polizeirevier St. Johann Saarbrücken, die berüchtigte Karcher Strasse, das für seine Schlägertruppe Stadtbekannt ist, man könne dem Christoph Rauber das nicht nachweisen!

    Fuchs Du hast die Ganz gestohlen, gib sie wieder her, das kann man doch blind sehen, wer in welchem Stall wildert!

    Im Dubrovnik Saarbrücken war jedenfalls nix los!