Oliver Thewalt

    Oliver Thewalt

    Theoretical Physics | Quantum Biology | Dark Matter Research | Energy Consulting | Creation of Hydrogen ATOM in the Higgs Field >> Vote for Nobel Prize

    Antwort auf Schreiben des Sozialgerichtes des Saarlandes vom Dezember 2018

     

    Sozialgericht für das Saarland

    Egon-Reinert-Straße 4 – 6

    66111 Saarbrücken

     

     

     

    AZ *****

    *****

    z.H. *****

    Rechtsstreit

     

    Oliver  Thewalt ./. Regionalverband Saarbrücken vertreten durch den Regionalverbandsdirektor

     

    In Antwort auf das Schreiben des SG vom *****

                                                                          

     

                                                                                                                          07.12.2018

     

    Sehr *****

    ich möchte in diesem Schreiben auf Ihre Frage antworten, ob ich eine mündliche Verhandlung wünsche sowie einigen mit diesem Verfahren verbundenen Hintergründen bezüglich der Vorgehensweise der Beklagten welche nicht mit rechtsstaatlichen Prinzipien vereinbar ist.

     

    Die Beklagte hat mehrere Beteiligte und das Verfahren damit indirekt manipuliert.

     

    Es handelt sich hierbei um eine konzertierte Aktion.

     

    Dahinter steckt ein „Racheakt“ des Rechtsanwaltes Wolfgang Becker, Kaninchenweg 16, 66123 Saarbrücken sowie mehrere weitere Beteiligte, deren kriminellen Machenschaften und Hintergründe ich hier schildern werde.

     

    Ich hatte Herrn RA Wolfgang Becker im Herbst 2017 zufällig in der Fussgängerzone der Bahnhofstrasse Saarbrücken getroffen, als diese  zu mir in zynischer Weise anmerkte, dass ich wohl abgenommen habe . Daraufhin hatte ich seine Beteiligung an den manipulierten Gutachten und der faschistischen Omerta durch Rainmar Gnaehrich, der Ehemann meiner Mutter Frau Maria Theresia Gnaehrich geb. Becker geschieden Thewalt an einem Hochbegabten vor Zeugen nachgewiesen.

     

    Darauf hin wurde Herr RA Wolfgang Becker aggressiv und holte zu einem Gewaltakt aus, den er wegen der Beteiligung der Öffentlichkeit jedoch nicht vollziehen konnte. Deswegen verfiel Herr RA Wolfgang Becker in die Machenschaften des Rainmar Gnaehrich, wohnhaft im Haus meiner Mutter, Annastrasse 38, 66386 St. Ingbert und Gesellschaftender Geschäftsführer der ObraSafe GmbH, indem er sehr dreckige dunkle Machenschaften anwendet.

     

    Herr Dr med Wolfgang Hofmann wurde überführt, NAPOLA Wissenschaftsmethoden angewendet zu haben um einen Regierungskritiker und Hochbegabten erneut in eine faschistische Omerta zu überführen. Dies sind Methoden eines NS Staates.

     

    Diese Formen rechter Gewalt gegen meine Person gingen Mitte der 80er Jahre und früher, eigentlich seit den 70er Jahren  von Rainmar Gnaehrich aus.

     

    Dahinter steckte auch mein leiblicher Bruder, Herr Jörn Thewalt, dessen Gewalttaten an mir ich zur Anzeige gebracht hatte Dieses Verfahren wurde damals aus politischen Gründen von der Landesregierung des Saarlandes, insbesondere Staatssekretär im Wirtschaftsministerium des Saarlandes (MWAEV) Jürgen Barke und der damaligen Ministerpräsidentin Annegret Kramp Karrenbauer über den Mittelsmann Wolfgang Bogler, der sich in meine Netzwerke geschlichen hatte zu Fall gebracht.

     

    Das Aktenzeichen dazu hatte ich Ihnen übermittelt.

     

    Herr Jörn Thewalt wird heute wegen Steuerhinterziehung und ausgefallenen Zahlungen an Hauseigentümer bezüglich seiner ehemaligen, heute verlassenen Anwesen in Saarbrücken sowie mehreren Fällen von Wirtschaftskriminalität von den Behörden gesucht.

     

    Wie aus Schriftsätzen der Hausverwaltungen hervorgeht,  hatte Jörn Thewalt, geb. 06.08.1961 in Saarbrücken, den ich schwerer Körperverletzung an mir im Januar 1990 in Paris angezeigt hatte, sich, so wörtlich: „ in die Schweiz abgesetzt.“

     

    Es besteht ein offenes Verfahren am Landgericht Saarbrücken unter der Geschäftsnummer 1 O 28 / 18 in einem Rechtsstreit mit der Intrum Finance Debt AG gegen Jörn Thewalt.

     

    Ich weise darauf hin, dass dies nur die Spitze des Eisberger von Wirtschaftskriminalität ist, die von Herrn Jörn Thewalt als verantwortlicher Geschäftsführer der Firma Thewalt KG bzw GmbH, ehemals am Kieselhumes 33 in 66123 Saarbrücken und später am Weinbergweg 22 in 66119 Saarbrücken begangen wurde.

     

    Weitere Fälle von mir zur Anzeige gebrachte Fälle von Wirtschaftskriminalität und betrügerische Steuerlastverschleierung gingen von Rainmar Gnaehrich, Gesellschaftender Geschäftsführer der ObraSafe GmbH in St.Ingbert aus.

     

    Diese Form der Wirtschaftskriminalität war der Anlass, meine Person zu diffamieren.

     

    Ich möchte das Gericht um Nachsicht bitten, dass ich mit dem Schriftverkehr  nicht so nachkommen konnte wie die Beklagte, da ich ständig von deren Handlangern bedroht, unter Druck gesetzt und diffamiert wurde, sowie mir die Infrastruktur fehlt.

     

    Hinter diesen Machenschaften steckt auch Herr Heiko Maas (SPD), der damals in der Funktion als Bundesminister für Justiz und Verbraucherschutz war.

     

    Herr Heiko Maas war genau in diesem Zeitraum (1996 – 1998) Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Minister für Umwelt, Energie und Verkehr im Saarland (1998 bis 1999) sowie von 2012 bis 2013 und stellvertretender Ministerpräsident im Saarland (2012 bis 2013, nach eigenen Angaben http://www.bmjv.de/DE/Ministerium/Minister/Minister_node.html Anmerkung: Link heute entfernt, Eintrag bei Wikipedia geändert). Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr im Saarland hatte in diesem Zeitraum die Firma meines Stiefvaters Rainmar Gnaehrich.

     

    Damals hatte Herr Rainmar Gnaehrich ein manipuliertes Gutachten der Frau Dr med Claudia Birkenheier erwirkt über eine illegale und betrügerische Machenschaften eines Lions Club Mitgliedes, Herr Dr med  Jörg Schumacher und der Polizei des Wache St Johann Saarbrücken. Als Quanten-, System- , Zell-, und Mikrobiologe, bei dem Studenten aus der Fakultäten für Mikrobiologie weltweit ihre Dissertation (Ph D) schreiben wollen, habe ich diese Form der Neurologie widerlegt und als reine NS Medizin geleakt.

     

    Heiko Maas ist heute Bundesminister des Auswärtigen unter der Bundeskanzlerin Angela Merkel.

     

    Ich stehe in Kontakt mit dem Ministerium für Wirtschaft  Arbeit Energie und Verkehr des Saarlandes wegen Fragen zu den Regenerativen Energien. Ich führe Gespräche mit den Herrn Nicola Sacca und Werner Asch aus dem Referat D6 zu Fragen des  Klimaschutzes und der Energiepolitik, bzw nach der Umstrukturierung das Referat F/3 zur Förderung des Klimaschutzes und der Erneuerbaren Energien.

     

    Diese Ereignisse und Gespräche sowie die Hintergründe dazu aus den Natur- und Wirtschaftswissenschaften habe ich auf der Domain hixgrid.de dokumentiert und veröffentlicht.

     

    Ich habe im späten Frühjahr 2016 einen Anruf aus dem damaligen Büro des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz des damaligen Verantwortlichen Bundesministers für dieses Ressort im Kabinett Merkel  von Herrn Steinmann erhalten.

     

    Aus der Art und Weise wie dieses Gespräch verlaufen war, konnte ich erkennen, dass man dort Angst hatte. Herr Steinmann  war sehr unterwürfig und wirkte mir gegenüber fast hörig wie ein Haustier.

    Dies muss mit den damals offenen Verfahren bzw. meiner Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken wegen medizinischem Missbrauch zusammenhängen.

     

    Die damaligen Ereignisse und Gespräche mit dem von der Landesregierung des Saarlandes und Staatssekretär im Wirtschaftsministerium als Mittelsmann dazwischen geschoben Herrn Wolfang Bogler, der für die Staatskanzlei des Saarlandes im Bereich PR und Internet tätig ist habe ich öffentlich geteilt.

     

    Ich hatte den Eindruck, dass man anstatt die Bevölkerung aufzuklären und die Verantwortung und Konsequenzen strafrechtlicher und privater Art der sehr schweren Straftaten an  meiner Person unter tiefer Verachten der Menschenrechte und meiner Würde zu übernehmen lediglich versuchte politischen Schaden von sich abzuwenden und die Landtagswahl im Saarland im März 2017 sowie die Bundestagswahl im September 2017 zu gewinnen.

    Damals wurde mit zugesagt, dass Frau Angela Merkel sich persönlich um diese Dinge kümmern und gerade rücken wird. Ich hatte jedoch den Eindruck, dass Wahlmanipulation betrieben wurde, und Frau Merkel sich aus Wahltaktischen Gründen, auch wegen der brisanten Hintergründe keine politische Verantwortung übernehmen wollte.

     

    Bis zum heutigen Tage hat sich keiner der Beteiligten bei mir dafür Entschuldigt.

     

    Die Kontakte des Heiko Maas zur ObraSafe GmbH St. Ingbert und die Verbindungen zwischen den von mir öffentlich angezeigten Rechtsanwalt Günther Larsen der Rechtsanwaltskanzlei Heimes & Müller Saarbrücken wegen einer fingierten und erfundenen Verkehrssache (Christine Rödder)  sowie Manfred Birkenheier als Ehemann der Dr med Claudia Birkenheier und Rainmar Gnaehrich sowie sein rechtes Netzwerk aus Spionen, Handlangern, Denunzianten und Tätern über manipulierte Gutachten, Begünstigungen im Amt, Schmierzahlungen der Pharmaindustrie, Abrechnungsbetrug der Krankenkasse DAK (Deutsche Angestellten Krankenkasse) und verschiedener Apotheken, manipulierten Urteilen des Amtsgerichtes Saarbrücken (Richter Armins Effnert, Richterin  Claudia Reichel Scherer), Vorzeitig in den Ruhestand senden des Richters Professor Noll sind offensichtlich.

     

    Im Zuge dessen werde ich noch getrennt Strafanzeigen stellen und eine Vernehmung der Zeugen und Verdächtigen unter Eid im Verhör durch mich beantragen.

    Frau Dr med Uta Grumbrecht des MVZ Rastpfuhl habe ich schon überführt. Diese Zeugin wusste vom manipulativen Charakter des Gutachtes der Dr med Claudia Birkenheier im Sommer 1995 und 1996.

    Uta Grumbrecht ist damals für einige Sekunden zusammen gebrochen als sie ihre Lügengeschichte gegenüber mir nicht mehr aufrecht erhalten konnte.

    Sie faselte plötzlich etwas über Freiheitsentzug und Freiheitsberaubung sowie Straftaten.

    Sie war sich ihrer Schuld sehr bewusst.

    Bei den Kontakten zwischen Rainmar Gnaehrich, Heiko Maas und dem MWAEV des Saarlandes ging es um eine Mittelstandsförderung der ObraSafe GmbH.

    Herr Rainmar Gnaehrich hatte auch damals eine Strategie des Rufmordes und der Verleumdung an meiner Person verfolgt.

    Rufmord ist nach § 187 StGB strafbar (Verleumdung).

    Ich habe eine Anzeige wegen Verleumdung und Rufmord bei der Staatsanwaltschaft Saarbrücken aufgegeben.

    Ich wurde von mehreren Handlanger welche aufgrund des Rufmordes an einem Hochbegabten von Rainmar Gnaehrich auf mich gehetzt wurden ständige angegriffen und diffamiert.

    Das Spektrum der Straftaten reicht von manipulierten Gutachten, Steuerbetrug und Hinterziehung, Abhören meine Kommunikation über Telefon bzw Verstoß gegen das Telekommunikationsgesetz.

    Die manipulierten Gutachten wurden von Frau Dr med Claudia Birkenheier und Dr Roswitha Kempter erstellt.

    Diese Leute haben sich in Gesprächen mit mir in Widersprüche verwickelt und ihre Verbindungen und Quellen offenbart.

    Ich weiß von einer Verbindung über berufliche Angelegenheiten hinaus zwischen dem Rechtsanwalt Wolfgang Becker und Frau Dr med Roswitha Kempter. Dies hatte mir Herr Wolfgang Becker durch eigene Einlassung offenbart.

    Frau Dr med Roswitha Kempter hatte damals nach den manipulativen Gesprächen und dem gefälschten Attest des Dr med Jörg  Schumacher, Saarbrücken und meine Person aus wirtschaftlichen Gründen in eine faschistische Omerta zu überführen (Gehirnweichmacher) von meinen Erfahrungen mit dem Rechtsanwalt Günther Larsen gewusst. Sie sagte mir gegenüber, dass ein Herr „Lorson“ sich gemeldet hätte. Die Wahrheit ist jedoch, dass Herr RA Günther Larsen, der inzwischen bei Heimes und Müller gefeuert wurde sich bei mir hätte entschuldigen müssen. Zudem schuldet Herr Larsen mir noch 1600 DM + Zinsen die er mir damals abgeknöpft hatte. Das Geld hatte ich damals von meinem Vater bekommen. Über Bernd Thewalt kannte ich Herrn RA Günther Larsen überhaupt. Wovon ich damals nichts wusste ist, dass Herr Larsen damals schweren Zoff mit Jörn Thewalt hatte, der Herrn Larsen wohl wie mich auch zusammengebrüllt hatte. Doch das war nicht meine Schuld.

    Bei der Recherche sehe ich gerade, dass einer der Nachbarn meins Vaters, zu denen ich Kontakt aufgenommen hatte um über den Verbleib meines Vaters mehr zu erfahren selber für die SHG tätig ist, Dr Helmut Isringhaus. Seine Frau Marion hatte mir damals, im August 2018 eingeräumt, dass man schwere Fehler begangen hatte, indem man meine Hochbegabung völlig ignoriert hatte.

    Für mich ist das bis heute unfassbar.

    Der RA Günther Larsen hatte sich an den Manipulationen beteiligt und wurde finanziell bevorteilt.

     

    Die Rolle die Frau Manuela Wiegand, ehemels Stud rer Oec der Rechtswissenschaften und heute  mit 2ten Staatsexamen (Maimouna Wiegand Chervauoui, letzter bekannter Wohnort Kassel, Fiedeler Strasse dabei gespielt haben, und ob es mir unbekannte Verbindungen zu Rainmar Gnaehrich gibt, muss noch untersucht werden.

    Diese kriminelle Masche zog Herr Rainmar Gnaehrich über einen sehr langen Zeitraum durch.

    Herr Rainmar Gnaehrich manipulierte fast mein ganzes soziales Umfeld, kontrollierte meinen Briefverkehr und Telefonate.

    Beteiligte der Beklagten sind Peter Gill, der Bürgermeister Ralf Latz sowie weiterer die sich an diesem Lügennetzwerk beteiligt hatte, aus rein wirtschaftlichen Motiven.

    Dabei ging es die ganze Zeit nur im eines: Wirtschaftliche Dinge und finanzielle Vorteile sowie das Vermögen meines Vaters Bernd Thewalt, Kobenhüttenweg 37, 66123 Saarbrücken.

    Herr Gnaehrich hatte Mitte der 80er Jahre sogar verhindert, dass ich mich enterben lasse und mich von meinem Vater hätte lösen können. Dies war ohne ein Scholarship bzw offizielle Anerkennung der Hochbegabung nicht möglich. Meine Schulnoten am Gymnasium Ottweiler Saar geben nicht meine wahre Leistungsfähigkeit wieder.

    Herr Gnaehrich hatte ständig verhindert, dass ich bessere Schulnoten bekomme oder eine andere Schule hätte besuchen können bzw eine angemessenere Pädagogik erhalte, wie Montessori Pädagogik.

     

    Herr Rainmar Gnaehrich, selber ein gescheiterter Jurist und Fahnenflüchtiger vor der Bundeswehr ist ein Pseudointellektueller niedrigster Art, der keine Straftat  und keine illegale Manipulation gescheut hat, um an der Vermögen meine Mutter aus der Scheidung zu meinem Vater zu gelangen und an das Vermögen meines Vaters über mich.

    Herr Gnaehrich hatte dabei die Tatsache der Geistesschwäche meiner Mutter ausgenutzt. Meine Mutter konnte nicht erkennen, dass sie nur von Herrn Gnaehrich benutzt wurde.

     

    Mehrere Partnerinnen auch Minderjähre waren das wahre Liebesleben des Herrn Rainmar Gnaehrich.

     

    Dies war nur eine Scheinehe aus wirtschaftlichen Motiven.

    Mein Vater Bernd Thewalt ist dem intellektuell nicht gewachsen.Der Kläger genoß Hochrespekt fast überall, ob im Schachclub Anderssen St. Ingbert, an der European Business School, bei der Software AG und vielen anderen Firmen, nur nicht zu Hause oder bei manchen Professoren, da diese mir weit unterlegen waren bzw da  mein Elternhaus dies nicht erkennen konnten.

    Für Bernd Thewalt gab es nichts Schlimmeres als  eine Person die mehr Einkommen erzielt als er selber. Jörn Thewalt hatte erkannt, dass er mit legalen Mitteln nicht wird verhindern können, dass ich mal mehr verdien als alle andern in der Familie. Folglich wendete er durch eine Geschickte Anlockung und Situation Gewalt an. An dieser Form der rechten Gewalt hatte sich auch Rainmar Gnaehrich beteiligt.

     

     

    Das Jobcenter Saarbrücken hatte mit von Herbst 2017 bis Frühjahr 2018 immer wieder Leute auf den Hals gehetzt die an meine Wohnungstür eine Art des Terrors durch lautes Hämmern ausübten um mich nach allen diesen Ereignissen unter Druck zu setzen und in ein demütigendes Arbeitsverhältnis in einer Papierfabrik zu zwingen, statt mir Bewerbungsgelder für eine Bewerbung bei Goldman Sachs in Frankfurt zu gewähren. Ich hatte schon Kontakt mit Goldman Sachs Frankfurt aufgenommen. Doch ohne Fahrt und Übernachtungsgeld und ohne Internetanschluß zu Hause war es mir nach allen diese Ereignisse nicht möglich mich dort zu bewerben. Zudem musste ich mich erst mal erholen von all diesen Gewalttaten.

     

    Hinzu kam, dass die European Business School nicht die richtige Ausbildung für mich geboten hatte. Ich wurde dazu quasi gedrängt und gezwungen, wie zur Bundeswehr.

    Nach all diesen Ereignisse die ich auch zur Anzeige bringen konnte, die ich veröffentlich hatte, über die ich mit der Landes- und Bundesregierung in Kontakt war, und über die ich mit verschiedenen Abgeordneten und Fraktionsführern gesprochen hatte, konnte ich nicht glauben, dass mir diese Leute schon wieder nachgestellt haben. Ich dachte ich hätte jetzt endlich Ruhe vor diesem Pack.

    Ich wollte über meine Forschungen über die Entstehung des  Wasserstoffatoms im Higgs Feld und die Dark Matter Forschung sprechen. Ich hatte die Ergebnisse der Nobelpreise in der Physik 2016 zu Space Topological Insulators und Topologischen Phasen der Materie sowie 2018 zu neune Laser „Pulsing“ Physik zwischen den Jahren 2012 und 2014 antizipiert und im wesentlichen veröffentlicht.

     

    Die Lichtgeschwindigkeit ist keine Konstante Im Quantenvakuum.  Ich empfehle meine Veröffentlichungen „The Formation of Elements…“ in Kooperation mit Michael Balmer, Montclair, New Jersey, einem, Princeton Alumni  sowie „Das Konzept Masse zu Energie“ und „Oliver Thewalt –Meine Arbeit“ auf der Domain thewalt-energy-consulting.com.

     

    Ich habe auch Modelle für neue Quantenoptik über die Infinity Conjecture von Srinivasa Ramanujan und Riemanns  Zeta Funktion entwickelt. Hier geht es um neue Condensed Matter Physics, neue und bessere Produkte, neue Wirtschaftsmodelle, andere Formen von Energie für Konsumenten und neue Halbleiter und Silicon Photonics. Davon bin ich begeistert. Ich weiß bis heute nicht was diese Kriminellen von mir wollen.Ich brauche diese Leute nicht. Ich sagte zu Herrn Dr med Wolfgang Hofmann dass er Geisteskrank ist und in ein Gefängnis gehöre.

     

    Herr Dr med Wolfang hatte  sich mit Hilfe eines motivationslosen Verfahrens für  mich aus heiterem Himmel durch die Polizei in AltSaarbrücken und einige Gewaltbereite der Behörden in Saarbrücken und er WOGE Saar in meine illegaler Weise Zugang zu meiner Wohnung verschaffen um mich auszuspionieren und diffamieren. Ich habe bis heute kein gültiges Dokument eines Richters gesehen was dies rechtfertigt.

    Man hatte mir gedroht.

     

    Herr Wolfgang Hofmann frage mich nur Dinge finanzieller Art, wo ich mein Geld herbekomme  oder wo ich schlafen würde. Was geht diese Leute das an?

    Dies war ein illegaler Strafakt der Polizei Saarbrücken. Das nennt man Verletzung der Unverletzlichkeit der Wohnung, der Privatsphäre und des Privatgeheimnisses.

    Ich zeigt Herrn Wolfgang Hofmann ein Dokument über meine Arbeit, hier mein gerade fertig gestelltes Manuscript zum Konzept der Masse zu Energie.  Er begann zu lesen und ließ es dann sofort fallen, als wenn es Gift für ihn wäre, den es offenbart seinen fatalen Irrtum.

    Herr Wolfgang Hofmann offenabarte dann gegenüber mir seinen gegenwärtigen Kontakt zum Rechtsanwalt Wolfgang Becker. Was hat denn diese Person hier zu suchen? Wolfgang Becker und Wolfgang Hofmann wurden in einem Verfahren am Amtsgericht Saarbrücken von mir verklagt.

    Das war der wahre Grund für diese Straftaten.

     

    Da ich mir zZt keinen Rechtsanwalt leisten kann, konnte ich diese Klage wegen medizinischen Missbrauch und Körperverletzung sowie Folter und Freiheitsberaubung noch nicht neu formuliern und am Landgericht Saarbrücken einreichen. Die Klage hat einen Wert von über 5000 Euro und muss deswegen am Landgericht verhandelt werden.

     

    In einem gemeinsamen Spaziergang etwas später hatte ich Herrn Wolfgang Hofmann mit der Tatsache konfrontiert, dass die Presse im Saarland quasi gleichgeschaltet ist. Ich hatte mit Redakteuren der Saarbrücker Zeitung, des Saarländischen Rundfunks vor dem Landtag des Saarlandes, der Radiosender BigFM und Radio Salü darüber gesprochen.

     

    Obwohl ich Zeugen gebraucht hätte, sind die Polizeibeamten dann gegangen. Keine Pressevertreter waren anwesend.

     

    Ich hatte vorher die Leute im Raum und Herrn Wolfgang Hofmann mit dem Namen der Anne Frank in diesem Zusammenhang konfrontiert. Da war dann vollkommene Stille im Raum. Dieser Fall ist sehr analog.

     

    Rechte Gewalt ist dort gegeben, wenn sich Leute die sozial schwach sind oder sozial schwach gemacht wurden sich deswegen nicht gemäß den Gesetzen und der Verfassung bzw dem Grundgesetz wehren können. Dies ist ein sehr hohes Gut.

     

    Dies hat Herr Wolfgang Hofmann gebrochen in nicht verantwortlicher Weise, mehrmals.

     

     

    Ich habe dann etwas insistiert und Herrn Wolfgang Hofmann mit der Tatsache konfrontiert, dass er in meine Wohnung eingebrochen ist. Er meinte dass dies die Polizei gewesen wäre. Ich widersprach ihm, das war er.

     

    Herr Wolfgang Hofmann war überführt. Er schluckte schwer.

     

    Das ist unverantwortbar.

     

    Herr Wolfgang Hofmann wurde durch den Rechtsanwalt Wolfgang Becker dazu angestiftet mich unter Druck zu setzen.

     

    Dies sind Methoden die wir aus dem Fall Chodorkowski kennen.

     

    Man verhindert dass sich die Leute wehren können, indem man ihnen über die Hintertür die Infrastruktur und die Finanzen entzieht um sie in eine Art Gefängnis zu überführen zu politischen Kontrolle.

     

    Ich hatte unter anderem die wahren Gründe für das Phasing Out der deutschen zivilen Kernenergie unter Angela Merkel zusammen mit Torsten P Kersten veröffentlicht. Weiterhin arbeite ich an einer Existenzgründung und einem Technologietransfer.

     

    Professor Jonathan Vos Post (IQ 180) hatte ich so gegenüber mir geäussert: „I admire you and how your mind works“.

     

    Professor Vos Post hat am CalTech unter dem Nobelpreisträger Richard Feynman und an der Cornell University gelehrt.

    Dies sind die Dinge die meine Leben ausmachen, nicht was andere Leute erfinden.

     

    Viele Tyrannen sind zu hohem weltlichen Reichtum gelangt.

     

    Der gesellschaftliche Stellenwert darf nicht nur davon abhängen, was hat das damit zu tun?

     

    Was hat Bildung mit Geld zu tun?

     

    Ich bin als Wunderkind geboren worden. Alles andere wurde hier künstlich erfunden.

     

    Meine Fähigkeiten in den Naturwissenschaften sind jedoch echt.

     

     

    Ich kann nur glücklich sein wenn ich sein darf wie ich bin.

     

    Ich bin so wie ich bin. Ich kann mich einem Tyrannen oder einem Beamten oder Professor niocht bedingungslos unterwerfen nur weil die das Verlangen.

     

    Martin Luther frage sich damals, warum nur der Klerus oder Fürsten die herrschende Meinung bilden dürfen und nicht das  Volk?

     

    Ich habe von Leuten mit natürlichem Familiensinn und naturgegebenen Instinkten oft korrekte Antworten bekommen die der Herr Professor genau falsch herum erzählt hat.

     

    Kurz nach dieser Aktion von Herrn Wolfgang Hofmann bekam ich einen nicht begünstigen Bescheid vom Jobcenter Saarbrücken.

     

    Das Jobcenter Saarbrücken hatte mir zudem unter Angabe von manipulierten Rechnungen der Energie Saar Lor Lux, mit der ich zudem gar keinen Energieliefervertrag oder unterzeichnet habe, 145 Euro von meinem Laufenden Einkommen abgezogen. Das entspricht nicht den gesetzlichen Bestimmungen. Der Hintergrund ist ein Rufmord.

     

    Man hatte mit noch nicht mal mehr auf meinen Widerspruch zu dem letzten Bescheid des Jobcenters Saarbrücken geantwortet.

     

    Ich füge meinen Widerspruch hier ein:

     

     

     

    Oliver Thewalt

    Königsbruch 5

    66117 Saarbrücken

    Thewalt-energy-consulting.com

    BG Nr. ******

     

    Jobcenter

    Hafenstrasse 18

    66111 Saarbrücken

     

    Mein Widerspruch zu Ihrem Bescheid vom ****

    Begründung

     

     

                                                                                                              15.11.2018

     

    Begründung zu meinem

     

                                                                           W i d e r s p r u c h

     

    gegen Ihren Bescheid vom 18.10.2018

     

    Meine Grundrechte gem. SGB II für Leistungen zum Lebensunterhalt mit einem Mindestbetrag von 416 Euro zur Deckung der täglichen Ausgaben für Lebensmittel, Partizipation an der Gesellschaft, Transport, Wahrung meiner demokratischen Grundrechte sowie Vorbereitung auf eine Existenzgründung  welche über Wohnkosten hinausgehen, dürfen nicht  angetastet werden.

     

    Dieser Mindestbetrag von gegenwärtig 416 Euro im Monat auf mein Konto darf nicht in dieser Höhe (145 Euro) von nicht anerkannten Nebenkosten gemindert werden.

    Der Begünstigte hatte zu keinem Zeitpunkt am derzeitigen Wohnort einen einvernehmlichen Energieliefervertrag mit der Energie SaarLorLux AG abgeschlossen, sprich Unterzeichnet (Angebot und Annahme).

     

    Die monatlichen Raten welche von der Energie SaarLor Lux AG ohne Bezug zum aktuellen Verbrauch eigenwillig geschätzt wurden sind mit 145 Euro zu hoch angesetzt worden. Dies verstößt  gegen die die im BGB kodifizierten Normen zu Treu und Glauben gem. § 242 BGB und der Verkehrssitte gem. § 157 BGB.

     

    Es wird bestritten, dass die  Voraussetzungen des § 48 Absatz 1 Satz 2 Nummer 1 SGB X erfüllt sind.

    Es liegt kein Versäumnis des Begünstigten vor.

    Es wird bestritten, dass die Änderungen zu Gunsten des Berechtigten erfolgten.

     

    Die Begründung der rückwirkenden Änderungen zum Bescheid vom 25.05.2018 wird bestritten.

     

    Die Stromsperre wurde durch den Änderungsbescheid weder verhindert noch aufgehoben.

     

    Die Stromsperre durch die Stadtwerke Saarbrücken besteht bis zum heutigen Tage.

     

    Die Stromsperre erfolgte aus einem in diesem Verwaltungsakt nicht einbezogenen Grund zu diesem Zeitpunkt.

     

    Rückwirkende Änderungen eines Bescheides gem. SGB II unterliegen der Einhaltung strenger Voraussetzungen.

     

    Der Bewilligungszeitraum für den Begünstigten ist grundsätzlich geschützt.

     

    Die Einkommensverhältnisse des Begünstigten haben sich nicht geändert.

    Es wird beantragt, den Bescheid vom 18.10.2018 aufzuheben.

    Es wird beantragt, die Nebenkosten für Strom auf maximal 45 Euro im Monat anzusetzen.

     

    Es wird beantragt, dass die Energie SaarLorLux AG eine Verbrauchsmessung auf Monatsbasis für den angegebenen Zeitraum vornehmen  und die Abschläge entsprechend anpassen werde.

    Es wird die Aufhebung der Stromsperre beantragt.

     

    Ende der Widerspruches an das Jobcenter Saarbrücken.

     

    Oliver Thewalt, Saarbrücken, 15 November 2018

     

    Thewalt-energy-consulting.com

     

     

     

     

    Nach SGB II sollte ich Leistungen erhalten. Die Geschichte mit der Rentenversicherung ist  ein hinterhältiger Trick.

     

    Ich bestehe auf Leistungen gem. SGB II und  werde davon nicht abrücken.

     

    Das Jobcenter ist verpflichtet mir einen Widerspruchsbescheid bzw einen neuen Änderungsbescheid zu senden.

    Ich werde bald mehrere Anzeigen gegen diese Leute einreichen.

    Ich beantrage die Vernehmung der Zeugen und Verdächtigen aus dem Umkreis des Regionalverband Saarbrücken.

    Ich stelle Strafantrag wegen der Verletzung der Unverletzbarkeit meiner Wohnung und des Privatgeheimnisses

    Ich habe den Fraktionsführer der Partei DIE LINKEN im Landtag des Saarlandes, Herrn Oscar Lafontaine mehrmals persönlich getroffen.

    Herr Lafontaine ist seiner Aufgabe nicht gewachsen. Er hatte schon in den 80er Jahren die Richter im Saarland unter seine Knute des Roten Pateibuches gebunden.

     

    Die Landesregierung des Saarlandes verwehrt mir die Mittel zur Aufklärung der Bevölkerung.

    Die Human Medizin wurde von mir fast komplett widerlegt. Ein Student der Human Medizin hat mir gegenüber erst kürzlich bestätigt, dass diese Leute nichts können.

    Ich halte diese Leute in Deutschland für völlig unfähig und gefährlich. Das sind reine Ableger und Geschmierte der Pharmakartelle.

    Weiterhin benötige ich die Infrastruktur um meine Forschungen in Technologie und neue Produkte umsetzen zu können.

    In Deutschland fehlt es an der Fähigkeit zur Selbstkorrektur und der politischen Kontrolle.

    Die Leute kleben an ihren Stühlen oder den Leuten an wie die Kletten so wie der RA Wolfgang Becker.

    Wenn ich vor etwas warnen kann dann der Geisteszustand dieser Leute. Dies sollte uns Sorgen machen. Wenn Politiker, CEOs, und verschiedene Berufsgruppen wie Human Mediziner keine Einsicht mehr in ihr tun haben. Sie werden unzurechnungsfähig und geisteskrank, gefährliche Menschen die alles umdrehen.

     

    Der Schüler oder Student ist nicht Schuld an den Zuständen im Bildungssystem. Das Bildungssystem ist völlig gebrochen.

    Der Arbeitnehmer oder Kunde ist nicht schuld an den  Zuständen in der Wirtschaft oder den geistigen Zuständen der CEOs und Professoren.

    Der „Patient“ ist nicht schuld an erfundenen „Krankheiten“. Wie kann Hochbegabung etwas anderes sein als Hochbegabung? Diese Leute sind geisteskrank die was anderes behaupten zu Willen ihrer furchtbaren Geschäftsmodelle.

    Ich bitte meine Updates auf meinem Twitter Account twitter.com/neogrid zu beachten.

    Ich empfehle all diesen Leuten nochmals sich persönlich bei mir zu entschuldigen und Widergutmachung zu leisten und daran mitzuarbeiten, dass so etwas in Deutschland nicht nochmal vorkommt. Wir sollten die korrekte Auslegung der Wissenschaft gemeinsam öffentlich machen.

    Wir wollen hier weder NS Medizin noch NAPOLA Wissenschaft!

    Eine Jugendrichterin in Berlin konnte vor ein paar Jahren die tatsächlichen Verhältnisse nicht mehr ertragen und sagte öffentlich aus.

    Jeder der eine naturverbundenen Medizin oder Heilkunst in Deutschland praktizieren will wird über lang oder kurz hier herausgeekelt.

    Viele geben vor, sie würden Naturverbunden praktizieren, doch sie tun es nicht.

    Ich habe viele dieser Kriminellen und lebensverachtenden Unfähigen der Human Medizin getroffen, die haben viele Leben auf dem Gewissen. Diese Leute sind völlig unzurechnungsfähig.

    Ich möchte auf Ihr Ersuchen eingehen, Herr Richter Klemmer um eine mündliche Verhandlung in diesem Verfahren.

    Ich bitte um eine mündliche Verhandlung und einen persönlichen Termin.

    Mithin ist antragsgemäß zu entscheiden.

     

     

     

    Wunderkind

    Oliver Thewalt

     

    Saarbrücken, 7 Dezember 2018