Oliver Thewalt

    Oliver Thewalt

    Theoretical Physics | Quantum Biology | Dark Matter Research Cluster

    Sozialgericht Saarland -Rechtstreit Oliver Thewalt - Regionalverband Saarbrücken Jobcenter Saarbrücken

    Nicht ich war es, die Herren vom Jobcenter der alles machen muss wie jeder andere, das habe ich, sogar mehr als „jeder andere“, es seit ihr die eure Hausaufgaben nicht gemacht haben, nicht wir, ihr seid eine Gefahr für euer eigenes Volk!

    Herr Marcus Kausch vom Jobcenter Saarbrücken  (Leistungsabteilung) hat ganz bewusst mit niederer Absicht meine Möglichkeiten nach diesen Skandalen meine Möglichkeiten mich in der Finanzbranche bei Goldman Sachs zu bewerben zu Nichte gemacht. Ich konnte ihn stellen, er gab mir durch sein höhnisches Grinsen dann zu, mich in der Europagalerie ausspioniert zu haben um mir Sozialbetrug unterstellen zu können. Doch meine Einkaufstüten waren an diesem Tag leer, da ich lediglich Informationsmaterial zur Aufklärung der Eltern für Impfrisiken mit mir führte und meinen offenen Brief an Frau Kramp-Karrenbauer in der Staatskanzlei des Saarlandes.

    Zudem belastete er mein Konto bei der Sparkasse Saarbrücken damals ganz bewusst mit einer Auskunftsabfrage, in einer Zeit als ich kaum bzw Geld für adäquate Nahrung hatte. Diese Buchung war keine Lastschrift, es war nicht möglich diese Belastung meines Kontos rückgängig zu machen.

    Zudem belastete Marcus Kausch meine Bezüge die ohnehin schon unter Basissatz von SGB II wegen der Pharmakartelle waren mit Zahlungen an den Energieversorger, von meinem laufenden Mindestlebenssatz wohlgemerkt, obwohl diese vom Jobcenter hätten gemäß der Gesetzeslage übernommen werden müssen mit 40 Euro im Monat, jeden Monat!


    Marcus Kausch hat den illegalen Zwangsumzug dann erst ermöglich, statt mir Fahrkosten und Wohnung zu gewähren. Marcus Kausch ist wegen seiner mangelnden Bildung und seiner negativen Einstellung Arbeitssuchenden gegenüber nicht geeignet für diesen Job beim Jobcenter Saarbrücken, er gehört dort einfach nicht hin! Seine Versuche seine Spionagetätigkeiten zu verdecken um und mich mit unlauteren Mitteln, die ich bei Bürgermeister Ralf Latz und Frau Oberbürgermeisterin Charlotte Britz angezeigt hatte, unter Druck zu setzen werden seine Taten nicht besser machen und keinen Erfolg haben!

    Zudem hat der Rechtsstaat völlig versagt. Ich hatte alle diese Vorgänge beim Sozialgericht Saarbrücken bei Herrn Richter Klemmer als Folgeklage eingereicht. Doch Herr Klemmer erklärte sich einfach für damals SGB II nicht zuständig! Daraufhin hat man nach meinem Widerspruch beim Jobcenter Saarbrücken gegen einige dieser Bescheide meinen Widerspruch abgewiesen, mit der Möglichkeit der Beschwerde um das Widerspruchsverfahren eröffnen zu können, eben nicht über die ordentliche Gerichtsbarkeit beim Amtsgericht Saarbrücken, so wie Herr Klemmer es ausgedrückt hatte, sondern beim Sozialgericht des Saarlandes, obwohl es sich immer noch um SGB II und Miet- sowie Öffentliches Recht und Arbeitsrecht handelt.