Oliver Thewalt

    Oliver Thewalt

    Theoretical Physics | Quantum Biology | Dark Matter Research Cluster

    Latest comments


    Schaffung neuer Arbeitsplätze und Teilnahme am demokratischen Willensbildungsprozess durch soziale Partizipation

    Partizipation am demokratischen und Willensbildungsprozess sind grundlegende Prinzipien einer Demokratie!
    Dies sollte zur Möglichkeit der Partizipation am sozialen Leben führen, was durch die Schröder Regierung mit der Agenda 2010 und heute durch die CDU/CSU und SPD unterminiert wurde.
     
    Die Bundestagswahl 2017 kann keine Öffnung für die Bürger und deren Bildung bringen, das DIE LINKE genau die die CDU/CSU nur Wahlkampftaktik betreiben!
     
     
    Ich kann vor den Versuchen von Sarah Wagenknecht und Oskar Lafontaine zur Ablenkung von deren eigentlichen Zielen nur waren! Sowohl Oskar Lafontaine als auch Heiko Maas und die IDS Scheer sind wesentlich an den provinziellen Verhältnissen im Saarland beteiligt, welche keine breite Basis für Forschung, Innovation und Technologietransfer für neue Arbeitsplätze zulassen!
     
    Stattdessen werden die Bürger ausspioniert und kontrolliert sowie eine unsachgemäße Beschneidung der Rechte für Kinder, Schüler, Heranwachsende, Auszubildende und Studenten, Stichwörter BaföG für alle unabhängig vom Einkommen der Eltern, Bedingungsloses Grundeinkommen zur Schaffung neuer Arbeitsplätze, Verbesserung der Studienbedingungen für Studenten und Talente, Ermöglichung der Mikrostrukturen für die wirtschaftliche Vielfalt und Forschung sowie Verbesserung der Nahrung und Überarbeitung der Begrifflichkeiten zu Energie, Transport und Gesundheit für eine offenes, sich  selbst regulierendes Weltbild und Lebensweise. Fußfesseln und Mietpreisbremsen à la Heiko Maas umfassen nicht den Geist den dieses Land und Europa brauchen! 
     
     
     
     
     

    Ich habe deswegen eine Petition beim Petitionsausschuß des Deutschen Bundestages eingereicht, denn es ist verfassungswidrig, mich aufgrund eines illegalen Verfahrens in einen Raum ohne Internet zu setzen. 

    Mein erster Kontakt mit dem Ministerium für Verbraucherschutz und Justiz verlief so, dass der Terminplaner von Herrn Maas recht unterwürfig nach einer ersten Kontaktaufnahme anrief. Dieses Verhalten war sehr ungewöhnlich. Als ich damals zum Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Kontakt aufnahm, ging es mit ausschließlich um einen ersten Schritt zur Umsetzung meiner Ideen in der theoretischen Physik. Damals war mir gar nicht bewusst, dass Herr Heiko Maas mal Chef des MWAEV des Saarlandes war. Dann wurde mir klar, dass die Firma meines Stiefvaters Rainmar Gnaehrich, der mir Gewalt angetan hatte, die ObraSafe GmbH St. Ingbert, seinerzeit vom MWAEV des Saarland mit öffentlichen Mitteln gefördert wurde.

    Ich hatte ab 2016 das Referat D6 Klimaschutz und Energiepolitik des MWAEV des Saarland bezüglich der Energiemärkte und zukünftiger Energiepolitik, neuen Arbeitsplätzen und Research sowie Technology Transfer beraten. Dies lief über Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Jürgen Barke. Das Angebot an Fördermitteln wurde mir von Herrn Wolfgang Bogler aus der Staatskanzlei des Saarland übermittelt, dem ich im August 2016 auch das Aktenzeichen der Staatsanwaltschaft Saarbrücken zu meine Anzeigen wegen mehrere Verbrechen gegen meiner Person und eines Pharmaskandals anvertraute. Doch diese Forschungsgelder waren an ein fachliches Diktat gebunden. Und am nächsten Tag wurde die ermittelnde Staatsanwältin Katharina Angele in ein anderes Ressort versetzt. Der übernehmende Staatsanwalt Dominik Degel wusste von nichts und sah in Folter, physischer Gewalt, Verbreitung falscher Gerüchte, Wirtschaftsstraftaten, Verletzung des Telekommunikationsgesetzes und einigen weitern mehr keinen juristisch relevanten Sachverhalt. Die Strategie ist, jemanden in ein falsches Licht zu setzen, ad hominem Argumente und Einschüchterung, Umkehrung der Verhältnisse sowie Verharmlosung schwerer Gewalt- und Straftaten!

     

    Hinzu kommt, dass Herr Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr zugleich Aussichtsratsvorsitzender der WOGE Saar ist, welche diese Häuser in der Parallelstrasse in Saarbrücken über die Eisenbahngesellschaft vom Landtag des Saarlandes zugesprochen bekam. Die WOGE Saar arbeitet unter die SHS Strukturholding Saar GmbH eingegliedert und erfüllt öffentliche Aufgaben zur Wohnraumförderung im Auftrage der Landesregierung bzw. des Landtags. Zudem wurde laut Aussage eines ehemaligen Vorstandmitgliedes der WOGE Saar bekannt,  dass ein die WOGE Saar bzw. die SHS Strukturholding Saar GmbH aktiv investiert ist, d.h. ein Investor aus dem Ausland, vermutlich aus Japan ist beteiligt. 

     

    Da die WOGE Saar mich illegaler Weise durch die Polizei Burbach hat abmelden lassen von

    der Parallel Str. 5, 66113 Saarbrücken,  kann ich nicht an der Bundestagswahl am 24 September 2017 teilnehmen.


    Ich habe noch nicht mal Wahlunterlagen bekommen.


    Meine Forderung an Staatssekretär im Wirtschaftsministerium und Aufsichtsratsvorsitzenden der WOGE Saar Jürgen Barke ist,  die WOGE Saar aufzufordern, mich unverzüglich wieder anmelden zu lassen um damit dafür zu sorgen, dass ich Wahlunterlagen für die Teilnahme an der Bundestagswahl am 24. September 2017 erhalte.


    Dieses Verhalten verletzt meine Grundrechte und ist verfassungswidrig.


    Sowohl der Rechtsstaat als auch das demokratische Grundverständnis wurden vom öffentlichen Sozialträger und Vermieter WOGE Saar und der SHS Strukturholding Saar GmbH ausgehebelt!


    PKH Prüfungsverfahren im Verfahren gegen die WOGE Saar 

     

    http://hixgrid.de/file/view/67837/pkh-prufungsverfahren-im-verfahren-gegen-die-woge-saar

     

     

     

    Versuch der Unterwanderung der Bürgerrechte und Aushebeln der politischen Kontrolle über Ad Hominem Argumente

     

    https://twitter.com/Neogrid/status/910674394954989568

     

     
     
    Es fehlt diesen Leuten einfach an Respekt!  
     
     
     
     
    Die Einsetzung eines Untersuchungsausschusses des Deutscher Bundestages und  ein Dienstaufsichtsverfahren gegen Staatsanwalt Dominik Degel der Staatsanwaltschaft Saarbrücken ist geboten! 
     
     
     
     
     
     An den Deutschen Bundestag zur Änderung der Promotionsordnung für Talente
     
     
     
     
     
     
     
     
     
    Wie das Jobcenter Saarbrücken und der Schnüffelstaat die Leute bei der Wohnungssuche hintergeht und Diskriminierern zuspielt
     
     
     

     

     
     
     
     
     
     

     

    Oliver Thewalt

    Energy Consultant

    Theoretical Physics | Quantum Biology

     

    1. Vorsitzender

    Neogrid e.V.

     

    Talent enables education